Suche

Kontakt

Schiller - Schule
Waldring 71
44789 Bochum

Tel.: 0234 / 930 44 11
Fax: 0234 / 930 44 10

eMail: 169171@schule.nrw.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 07:30-14:00 Uhr

Bewegliche Ferientage:
04.10.2019 (nach T. d. deutschen Einheit), 24. und 25.02.2020 (Karneval), 22.05.2020 (nach Christi Himmelfahrt)

Kalender

14 Okt 2019;
12:00AM
Herbstfrien NRW
01 Nov 2019;
12:00AM
Allerheiligen
06 Nov 2019;
12:00AM
Jgst. 9: Trier- und Straßburgfahrt
06 Nov 2019;
12:00AM
Potenzialanalyse 8a/8b
07 Nov 2019;
12:00AM
Potenzialanalyse 8c 8d

Vertretungsplan

Änderungen im Unterrichtsverlauf finden sich unter Vertretungsplan.
(Version für LuL).

Die Stundenverteilung Mo.-Fr.:

0. Std. 07:25-08:10 5. Std. 11:55-12:40
1. Std. 08:15-09:00 6. Std. 12:45-13:30
2. Std. 09:00-09:45 7. Std. 13:45-14:30
3. Std. 10:05-10:50 8. Std. 14:35-15:20
4. Std. 10:50-11:35 9. Std. 15:25-16:10

Auszeichnungen

Schiller Sound

100 Jahre Schiller Schule - der Sound

Zusammengestellt vom Musik GK der Q2 unter Leitung von Herrn Adam.

Vom 09.09.-13.09.19 unternahm die Q1 ihre Studienfahrten. Für einen Teil der Schüler ging es in die politisch-geschichtsträchtige Bundeshauptstadt Berlin.

Nach gut vier Stunden Zugfahrt erreichten wir am Montagnachmittag den Berliner Hauptbahnhof. Nach einem kurzen Stopp in unserer Unterkunft ging es direkt weiter in das Paul-Löbe-Haus, wo wir Axel Schäfer, den Bundestagsabgeordneten für Bochum, trafen. Nach einem aufschlussreichen Gespräch durften wir den Abend frei gestalten. Passend zur Stadtrally am nächsten Morgen riss auch der Himmel auf. So konnten wir Berliner Sehenswürdigkeiten, wie den Ku’damm, die Siegessäule oder das Rote Rathaus erkunden. Am Nachmittag wohnten wir dann noch einer Debatte des Bundestags über die Landwirtschaftspolitik bei und genossen von der Reichstagskuppel die Sicht. Am Mittwoch besuchten wir die Gedenkstätte Berliner Mauer und die Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit, wo die Auswüchse sozialistischer Unterdrückung dargestellt wurden. Schockierend war, dass circa 1% der Bevölkerung formell oder informell als Spitzel (IM) tätig waren. Am Donnerstagabend besuchten wir noch ein schönes italienisches Restaurant, welches von einigen findigen Fahrtenteilnehmern aufgetan wurde. Der Besuch des Futuriums am Freitagmorgen bot einen besonderen Abschluss. In diesem „Tempel der Zukunftsentwürfe konnten wir interaktiv die Zukunft in den Bereichen Mensch – Natur – Technik entdecken und eigene Vorschläge ausprobieren. Die gute Stimmung, die während eines Großteils der Fahrt herrschte, wurde dadurch ein wenig eingetrübt, dass eine Bombenentschärfung die Ankunft in Bochum um eine Stunde verzögerte.

Moritz Icking Q1

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok