Suche

Kontakt

Schiller - Schule
Waldring 71
44789 Bochum

Tel.: 0234 / 930 44 11
Fax: 0234 / 930 44 10

eMail: 169171@schule.nrw.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 07:30-14:00 Uhr

Bewegliche Ferientage:
04.10.2019 (nach T. d. deutschen Einheit), 24. und 25.02.2020 (Karneval), 22.05.2020 (nach Christi Himmelfahrt)

Kalender

14 Okt 2019;
12:00AM
Herbstfrien NRW
01 Nov 2019;
12:00AM
Allerheiligen
06 Nov 2019;
12:00AM
Jgst. 9: Trier- und Straßburgfahrt
06 Nov 2019;
12:00AM
Potenzialanalyse 8a/8b
07 Nov 2019;
12:00AM
Potenzialanalyse 8c 8d

Vertretungsplan

Änderungen im Unterrichtsverlauf finden sich unter Vertretungsplan.
(Version für LuL).

Die Stundenverteilung Mo.-Fr.:

0. Std. 07:25-08:10 5. Std. 11:55-12:40
1. Std. 08:15-09:00 6. Std. 12:45-13:30
2. Std. 09:00-09:45 7. Std. 13:45-14:30
3. Std. 10:05-10:50 8. Std. 14:35-15:20
4. Std. 10:50-11:35 9. Std. 15:25-16:10

Auszeichnungen

Schiller Sound

100 Jahre Schiller Schule - der Sound

Zusammengestellt vom Musik GK der Q2 unter Leitung von Herrn Adam.

Die Informationen auf dieser Seite werden zur Zeit überarbeitet und aktualisiert. Bitte wenden Sie sich mit einer Kontaktanfrage an das Sekretariat, wenn Sie konkrete Anfragen haben.

 

Chemieunterricht findet in den Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 sowie in der gymnasialen Oberstufe statt. In Kooperation mit der Graf-Engelbert-Schule kommt regelmäßig auch ein Leistungskurs zustande. Der Lehrplan für die Sekundarstufe II ist daher mit dem der Graf-Engelbert-Schule abgestimmt. Neben dem regulären Fachunterricht findet seit Jahren eine regelmäßige Chemie AG statt, die allen Jahrgangsstufen offen steht.

Schulinterner Lehrplan

  • Curriculum Sekundarstufe I
  • Curriculum Sekundarstufe II EF
  • Curriculum Sekundarstufe Q1 und Q2

Hausaufgabenkonzept

  • Hausaufgabenkonzept Chemie (PDF)

 

Kriterien der Leistungsbewertung

Sekundarstufe I: Die Leistungsbeurteilung im Fach Chemie in der Sekundarstufe I bezieht sich auf konzeptbezogene Kompetenzen (Umgang mit Fachwissen; durch Basiskonzepte systematisiert und strukturiert) und prozessbezogene Kompetenzen (Handlungsfähigkeit bei der Erkenntnisgewinnung, Bewertung und Kommunikation) (vgl. schulinternen Lehrplan).

Sekundarstufe II: Die Leistungsbewertung bezieht sich auf Beiträge zum Unterrichtsgespräch, Anfertigen von Hausaufgaben und Lernzielkontrollen. Sie basiert auf den gültigen Lehrplänen für die Sekundarstufe II. Schriftliche Leistungen und Sonstige Mitarbeit werden in der Sekundarstufe II, falls das Fach mit Klausuren belegt wurde, in der Regel im Verhältnis 50:50 gewertet. In der Sek. II wandelt sich das Verhältnis von „Holschuld“ – „Bringschuld“ zu Lasten der Schüler/innen. Der Lehrer/die Lehrerin ist damit aber nicht vollkommen von der Verpflichtung einer Aufforderung zur Beteiligung entbunden ( vgl. § 48 Abs. 2 Schulgesetz,  Erläuterung Nr. 2.6)

Sonstige Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok